Was ist ein Host-Cat-Wurf?

Host steht für englisch = Wirt oder Gastgeber – ein Host-Cat-Wurf ist ein Wurf eines Züchters, der sozusagen als Gast in einem anderen Haushalt zur Welt kommt und dort groß gezogen wird. Der einzige Unterschied zu einem Wurf, der direkt beim Züchter geboren wird, ist die Wohnadresse der Kätzchen in den ersten Lebensmonaten. Tierärztliche Versorgung, Abgabebedingungen und Papiere (Stammbaum, EU-Heimtierausweis) entsprechen den Vorgaben des Züchters.

Es gibt unterschiedliche Gründe für einen Züchter, einen Host-Cat Wurf zu betreuen. Eine unabdingbare Voraussetzung ist unserer Meinung nach das Vertrauen des namengebenden Züchters, dass die Kätzchen ein wunderbares erstes Zuhause erwartet und dass sie später gesund und gut sozialisiert zu ihren neuen Familien ziehen werden - immerhin tragen sie den Namen seiner Zucht.

Für uns war dieser Host-Cat Wurf eine wunderbare Gelegenheit unsere ersten Kitten unter der engen Betreuung einer erfahrenen Züchterin großzuziehen – und Maria hatte die Gelegenheit, jemanden nachhaltig mit dem Katzenzucht-Virus zu infizieren.
Nochmal Danke für alles, Maria! Das hast Du jetzt davon :-)

So wurden die O-chen „vom Bergwald“ dann bei uns geboren, der erste reine Bergwald-Wurf übrigens. Was waren und sind wir stolz auf die (inzwischen gar nicht mehr) Kleinen!

siesta

Unsere Aufgabe war es, Luna und Mikka Platz und Zeit für ungestörte Turteleien einzuräumen (inkl. einiger unruhiger Nächte), unser Mädchen gesund und fit durch die Trächtigkeit zu bringen und Luna bei der Geburt beizustehen (eigentlich hat sie ja alles alleine gemacht und den kleinen Kater ganz heimlich als letzten geboren, als mir um 4 Uhr morgens dann doch die Augen zugefallen sind...) . Danach durften wir die vier Kleinen nach Strich und Faden verwöhnen, Unmengen von Futter zum Wachsen nach Hause tragen, sie lieb haben, bespielen und auf den ersten tapsigen Schritten in die Welt begleiten.

Olga und Opal sind bei uns geblieben um unsere Truppe als Kastratinnen zu verstärken – eine Entscheidung, die wir keinen Moment lang bereut haben.

So fiel uns auch der Abschied von Ole, unserem roten Prinzen, und Ombra, unserer süßen Tigermaus, nicht so schwer - beide haben ein tolles neues Zuhause gefunden.

Zum Seitenanfang